DIE STIFTUNG

Prof. Dr. med. Rainer Hambrecht

Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Klinikum Links der Weser

Forschung. Aufklärung. Prävention.
Gemeinsam für ein herzgesundes Bremen

Die STIFTUNG BREMER HERZEN widmet sich unabhängig und gemeinwohlorientiert ihrem Stiftungsauftrag, zu einer Verbesserung der medizinischen Patientenversorgung sowie der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beizutragen. Die drei Schwerpunkte Forschung, Aufklärung und Prävention bilden hierbei die Grundlage der Stiftungsarbeit.

Forschung

Die Notwendigkeit der Herzforschung ergibt sich allein aus der Häufigkeit von Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems, welche seit Jahren die Todesursache Nummer Eins in Deutschland darstellen. Vor diesem Hintergrund bedarf es einer intensiven Förderung von Forschung und Wissenschaft im Bereich der kardiovaskulären Medizin. Um dies auf höchstem Niveau zu gewährleisten, gründete die Stiftung das Bremer Institut für Herz- und Kreislaufforschung (BIHKF). Durch unsere patientennahen Studien leisten wir einen Beitrag zur besseren Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und stärken zudem den Wissenschaftsstandort Bremen.

Aufklärung

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, sich aktiv für eine verbesserte Aufklärung über Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu engagieren. Um über aktuelle Themen und laufende Aktivitäten zu informieren, veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge, Informationsmaterial und medizinische Publikationen. Wir klären nicht nur mittels Print-Medien auf, sondern sind auch online und in sozialen Netzwerken aktiv. Darüber hinaus ist die Stiftung bei Themen rund um die Herzgesundheit Ansprechpartner für Medienvertreter und arbeitet eng mit Presse sowie Rundfunk und Fernsehen zusammen.

Prävention

Durch zielgerichtete Präventionsangebote wollen wir dazu beitragen, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindert oder deutlich verzögert und rechtzeitig erkannt werden. Hierfür initiieren und realisieren wir verschiedenste Projekte. Wir informieren über herzgesunde Themen und klären über die Risikofaktoren und einen gesunden Lebensstil auf. Wir weisen auf Warnzeichen bei einem Herzinfarkt hin und zeigen das richtige Verhalten im Notfall. Prävention und Gesundheitsförderung verbessern nicht nur Lebensqualität, Mobilität und Leistungsfähigkeit der Menschen bis ins hohe Alter, sondern reduzieren gleichzeitig auch die Kosten im Gesundheitswesen.

VORSTAND

Vorsitzender

Prof. Dr. med. Rainer Hambrecht

Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Klinikum Links der Weser

stellvertretener Vorsitzender

Thorsten Rüßmann

Geschäftsführender Direktor am Klinikum Links der Weser

Rolf Werther

Rechtsanwalt, Notar a.D., Blaum Dettmers Rabstein Rechtsanwaltspartnerschaft mbB und Notare

KURATORIUM

Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (Vorsitzende)

Parlamentariarin und Hochschullehrerin

Friedrich Lürßen (stellvertretender Vorsitzender)

Inhaber Lürssen Werft GmbH & Co KG.

Marco Bode

Aufsichtsratsvorsitzender des SV Werder Bremen

Jörg Conrad

CEO and Owner Leschaco

Heiner Dettmer

Geschäftsführender Gesellschafter Dettmer Group KG

Frank Dreeke

Vorstandsvorsitzender der BLG Logistics Group AG & Co. KG

Dr. Yvette Gerner

Intendantin Radio Bremen

Prof. Dr. Dietrich Grashoff

Partner bei Ebner Stolz (Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte)

David Koopmann

Vorstand Bremer Tageszeitungen AG

Bernd Schmielau

Gesellschafter H. Siedentopf GmbH & Co. KG

Klaus-Peter Schulenberg

Vorstandsvorsitzender der EVENTIM Management AG, phG der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA

Bernadette Sikora

Geschäftsführende Gesellschafterin SIKORA Holding GmbH & Co. KG

Christoph Weiss

Geschäftsführender Gesellschafter der BEGO, ehem. Präses der Handelskammer Bremen

Kurt Zech

Geschäftsführender Gesellschafter der ZECH GROUP GmbH

WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT

Prof. Dr. Axel Linke

Prof. Dr. med. Axel Linke Ärztlicher Direktor und Direktor der Klinik für Innere Medizin & Kardiologie, Herzzentrum Dresden, Universitätsklinikum der Technischen Universität Dresden Lehrstuhl für Kardiologie der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden

Prof. Dr. med. Johann Bauersachs

Universitätsprofessor an der Medizinischen Hochschule Hannover und dort Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie

Prof. Dr. Ingo Eitel

Direktor und Universitätsprofessor der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin des Universitären Herzzentrums Lübeck des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) – Campus Lübeck

Prof. Dr. Dieter Hart

Ehem. Leiter und geschäftsführender Direktor des Instituts für Informations-, Gesundheits- und Medizinrechte IGMR an der Universität Bremen

Prof. Dr. med. Gerald Klose

ehem. Direktor der Klinik für Innere Medizin und Ärztlicher Direktor am Klinikum Links der Weser, Bremen

Prof. Dr. med. Gerhard Schuler

ehem. Chefarzt der Klinik für Kardiologie des Herzzentrums Universität Leipzig

BOTSCHAFTER

Dorthe Kollo

Entertainerin

"Die Arbeit der STIFTUNG BREMER HERZEN ist mir eine Herzenssache. Ich halt sie für enorm wichtig, da das Thema Herzkrankheiten alle angeht. Erwachsene genauso wie Kinder und Jugendliche. So viele Menschen wissen nicht, wie es um ihre Herzgesundheit steht, was gut für ihr Herz ist und was nicht. Hier setzt die Stiftung an und klärt auf. Das möchte ich unterstützen."

David Safier

Bestseller-Autor

"Mein Vater hat selber mehrere Herzinfarkte erlitten und lag mehrmals auf der Intensivstation. Schon als Kind habe ich entsprechend miterlebt, wie einschneidend so eine Erkrankung sein kann. Dass es zu diesen Krankheiten gar nicht erst kommt ist Anliegen und Auftrag der STIFTUNG BREMER HERZEN. Je mehr Menschen aufgeklärt werden, desto weniger landen auf der Intensivstation, desto weniger müssen Angehörige um ihre Lieben zittern. Daher freue ich mich, die Stiftung als Botschafter zu unterstützen."

Marco Bode

Aufsichtsratsvorsitzender SV Werder Bremen

Der ehemalige Fußballprofi und aktueller Aufsichtsratsvorsitzender des SV Werder Bremen setzt sich in besonderem Maße für die Arbeit der Stiftung Bremer Herzen ein.