„Ein Aufwärmtraining der anderen Art!“

„Atemlos“ durch den Bürgerpark. Nach diesem Motto bzw. in diesem Takt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Aktion “Bremen läuft 10!“ in dieser Woche die Chance, sich in Laien-Reanimation schulen zu lassen. Der Takt von „Atemlos“ entspricht der Frequenz, in der Reanimationshelfer drücken sollten, um den Herzschlag zu ersetzen und Leben zu retten.

Jeden Dienstag und Donnerstag treffen sich unsere Laufgruppen im Bürgerpark, um ihre Fitness zu steigern und ihre Risikofaktoren zu mindern. Die Mitarbeiterinnen der Stiftung Bremer Herzen besuchen in dieser Woche die Laufgruppen.
Durch theoretische Aufklärung und praktische Übungen werden Interessierte in die Reanimation eingewiesen. Dabei besteht die Möglichkeit, den „Ernstfall“ an den vorhandenen Reanimationspuppen zu üben und Fragen zu stellen.

Kommt es zum Herzkreislaufstillstand, zählt für die Betroffenen jede Minute und jede Hilfe. Alleine in Deutschland sterben jährlich mehr als 350.000 Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, schätzungsweise 65.000 von ihnen an einem plötzlichen Herztod ohne unmittelbare Vorzeichen. Weniger als die Hälfte aller Menschen mit Herzkreislaufstillstand werden zuvor von Laien reanimiert. Unser Ziel ist es, die Anzahl der möglichen Reanimationshelfer*innen in Bremen und umzu zu erhöhen und Ängste zu nehmen. „Nichts ist schlimmer, als überhaupt nichts zu unternehmen!“ ist die Botschaft, die die Mitarbeiterinnen den interessierten Läufern und Läuferinnen vermitteln.

„Ein Aufwärmtraining der anderen Art“, so beschreibt es ein Teilnehmer.
Etwa 60 Menschen sind zu unserer ersten Veranstaltung gekommen. Die Neugierde ist groß und die Bereitschaft, im Notfall wirklich helfen zu können ebenfalls.
„Wenn sich der Mensch, den ich reanimiere meldet und sagt: „ES TUT WEH!“, dann habe ich wohl alles richtig gemacht“, so eine Läuferin.

Die körperliche Fitness zu verbessern und die persönlichen Risikofaktoren zu mindern, ist das Ziel unserer Laufaktion. Ein besonderes Anliegen der Stiftung Bremer Herzen ist es, darüber aufzuklären, wie sich der Mensch herzgesund verhält. Einen Herzkreislaufstillstand kann jedoch jeden und jede treffen und sich überall ereignen. Mit der Aktion „Bremen läuft 10!“ vereinen wir die Prävention im Sinne der Risikobekämpfung und zeigen gleichzeitig auf, mit welchen drei Schritten im Notfall ein Leben gerettet werden kann.
PRÜFEN. RUFEN. DRÜCKEN.