Kostenlose Vorträge: Herzerkrankungen vorbeugen und im Notfall richtig handeln

Am 1. März startet das Begleitprogramm zur Ausstellung HERZZEIT mit kostenlosen Vorträgen von Gesundheitsexperten rund ums Thema Herz im Universum Bremen. Was genau passiert bei einem Herzinfarkt? Was sind die Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung und wie kann man sich davor schützen? Wie funktioniert eigentlich ein Defibrillator? Und wie kann man im Notfall helfen? Antworten bieten die beiden Expertenvorträge am 1. März und 15 März 2018 jeweils um 18 Uhr.

 

Donnerstag, 1. März 2018, 18:00 Uhr – Prof. Dr. med. Harm Wienbergen

Herzinfarkt, was ist das? Wie beuge ich vor?

Unter dem Motto „Vorbeugen ist besser als heilen“ klärt Prof. Dr. Harm Wienbergen, Leiter des Bremer Instituts für Herz- und Kreislaufforschung (BIHKF), am 1. März auf, wie das Herz aufgebaut ist, wie ein Herzinfarkt entsteht und wie sich dieser auf das Organ auswirkt. Der Kardiologe weist auf Warnzeichen eines Herzinfarktes hin und erklärt, wie die Risikofaktoren frühzeitig erkannt und ernst genommen werden und was dagegen unternommen werden kann.

 

Donnerstag, 15. März, 18:00 Uhr – Dr. med. Andreas Fach

Reanimation: Jede Minute zählt – Was tun im Notfall?

Einen plötzlichen Herztod erleiden in Deutschland schätzungsweise jährlich mehr als 50.000 Menschen. Egal ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder beim Sport – ein Notfall kann sich überall ereignen. Kommt es zum Herzstillstand, zählt jede Minute. Wie man helfen kann und was im Notfall zu tun ist, erläutert Dr. Andreas Fach, leitender Oberarzt am Klinikum Links der Weser.

 

Ort: Universum Bremen / Wiener Str. 1a / 28359 Bremen

Der Besuch der Fachvorträge ist kostenlos, für fünf Euro Eintritt kann zuvor ab 16.30 Uhr die HERZZEIT besucht werden. Die HERZZEIT ist ein gemeinsames Projekt der AOK Bremen/Bremerhaven, des Universum Bremen und Stiftung Bremer Herzen.