Kardio-vaskuläres Forschungszentrum in Bremen

Dank einer großzügigen Spende für die Herzgesundheit können wir den Bau eines eigenen kardio-vaskuläres Forschungszentrums am Klinikum Links der Weser realisieren. Damit können wir noch bessere Ausbildungsmöglichkeiten bieten, unsere Forschungs-, Präventions – und Aufklärungsarbeit intensivieren und zudem den Forschungsstandort Bremen stärken.

 

Auch der Weser-Kurier berichtete über dieses Thema.

 

Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Unterstützung. Ein Meilenstein für das Bremer Institut für Herz- und Kreislaufforschung (BIHKF), die Stiftung Bremer Herzen und die Herzgesundheit in Bremen.

Das Bremer Institut für Herz- und Kreislaufforschung (BIHKF) ist seit 2012 für die wissenschaftlichen Projekte der STIFTUNG BREMER HERZEN zuständig und führt eine Vielzahl von institutseigenen und internationalen Studien durch. Neben intensiver Forschungsarbeit ist auch die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung sehr guter Weiterbildungsmöglichkeiten ein zentrales Ziel des Instituts.

Bremen ist das einzige Bundesland ohne medizinische Fakultät. Um Forschung auf universitärem Niveau zu ermöglichen und somit dem medizinischen Nachwuchs die Möglichkeit zu Promotions- und Habilitationsarbeiten zu gewähren, haben wir in Kooperation mit der Universität zu Lübeck die Stiftungsprofessur für Versorgungs- und Präventionsforschung eingerichtet. Mit dem Bau eines kardio-vaskulären Forschungszentrums können wir künftig unsere Arbeit noch weiter intensivieren.