Prominente Unterstützung: Dorthe Kollo wird Botschafterin der Stiftung Bremer Herzen und sammelt Spenden

Rauchen, Stress, Übergewicht oder gar genetische Vorbedingungen – die Ursachen für einen Herzinfarkt können vielfältig sein. In Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen weiterhin die Todesursache Nummer eins. Besonders Bremen ist betroffen: Im Bundesvergleich ereignen sich hier überdurchschnittlich viele Herzinfarkte. Daher setzt sich die Stiftung Bremer Herzen seit sieben Jahren mit Präventionskampagnen und intensiver Forschung im Kampf gegen den Herzinfarkt und plötzlichen Herztod im Land Bremen ein.

Prominente Unterstützung erhält sie nun durch die Entertainerin Dorthe Kollo. Die gebürtige Dänin, die mit Titeln wie „Sind Sie der Graf von Luxemburg?“ und „Wärst du doch in Düsseldorf geblieben“ berühmt wurde, erreicht mit ihren Liedern die Herzen von Millionen. Jetzt setzt sie sich als Botschafterin der Stiftung auch für die Herzgesundheit ein.

„Die Arbeit der Stiftung Bremer Herzen ist mir eine Herzenssache“, sagt Dorthe Kollo, die seit 17 Jahren in der Hansestadt lebt. „Ich halt sie für enorm wichtig, da das Thema Herzkrankheiten alle angeht. Erwachsene genauso wie Kinder und Jugendliche. So viele Menschen wissen gar nicht, wie es um ihre Herzgesundheit steht, was gut für ihr Herz ist und was nicht. Hier setzt die Stiftung an und klärt auf. Das möchte ich unterstützen.“

Prof. Dr. Rainer Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bremer Herzen und Chefarzt der Kardiologie am Klinikum Links der Weser, freut sich über das Engagement der Sängerin. „Wir sind sehr dankbar für die tatkräftige Unterstützung durch Dorthe Kollo. Ihr Einsatz ist eine enorme Hilfe, die Arbeit unserer Stiftung und das Thema Herzgesundheit in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen.“

 

Spendensammlung für Bremer Herzmobil

Im Juli feierte Dorthe Kollo ihren 70. Geburtstag und nahm dies zum Anlass, um Spenden für die Stiftung Bremer Herzen zu sammeln. „13.000 Euro sind zusammengekommen“, verkündet die neue Botschafterin. Die Gelder werden für die Finanzierung eines Herzmobils eingesetzt. Mit dem Fahrzeug will die Stiftung Bremer Herzen in ganz Bremen unterwegs sein und Gesundheits-Checks in den Stadtteilen, Schulen und Betrieben anbieten. „Für die Anschaffung und den Umbau eines Transporters zu einem Herzmobil fehlen noch zusätzliche Mittel“, erklärt Dorthe Kollo. Doch sie ist zuversichtlich und ruft zur Unterstützung der Stiftung auf. „Ich werde mich weiterhin für Spenden und die Finanzierung dieses tollen Projekts einsetzen“.

Am 19. und 20. Oktober nimmt Dorthe Kollo als Botschafterin bei den Bremer Herztagen teil, wo sie unter anderem Autogramme gibt. Bei den zwei Aktionstagen in den Bremer Einkaufszentren Berliner Freiheit und Roland-Center können die Besucher einen Kardio-Risiko-Check machen und sich über ihr eigenes Herzinfarkt-Risiko informieren.

 

 

Mit Ihrer Spende können auch Sie uns bei der Anschaffung des BREMER HERZMOBILS unterstützen:

Spendenkonto:
STIFTUNG BREMER HERZEN
IBAN: DE25 2905 0101 0086 0052 20
Stichwort „Herzmobil“