„Qualm findet seinen Weg“ – Wo bleibt das Tabakwerbeverbot?

Der Sommer ist bekanntlich auch Festival-Saison in Deutschland. Im Norden bringen zum Beispiel große Veranstaltungen wie das Hurricane- oder das Deichbrand-Festival tausende Musikfans zusammen – ein Großteil sind Jugendliche und junge Erwachsene.

Was einem auf größeren Festivals immer wieder begegnet, sind große Promotion-Stände unterschiedlicher Tabakunternehmen. Sie locken mit Gratisproben oder Gewinnspielen und wollen für das Rauchen begeistern und mit einem positiven Lebensgefühl verbinden. Was sie nicht sagen: Allein in Deutschland sind es immer noch etwa 121.000 Menschen, die jährlich an den Folgen des Rauchens sterben.

Einen guten Artikel über das ausbleibende Tabakwerbeverbot, das Versagen der Politik und wie die Tabakindustrie über Promoter für das Rauchen wirbt, veröffentlichte vor kurzem die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Hier können Sie den Artikel lesen.