Mal- und Gestaltungswettbewerb

KÜNSTLERHERZ

Die STIFTUNG BREMER HERZEN setzt sich für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Bremen ein und arbeitet an der Verbesserung der kardiologischen Versorgungsstruktur. Insbesondere die Aufklärung von Kindern und Jugendlichen hat dabei oberste Priorität, denn bereits in jungen Jahren werden die Weichen für die spätere Herzgesundheit gestellt.

Frühe gesundheitliche Aufklärung ist entscheidend

Im Rahmen der jährlich stattfindenden BREMER HERZTAGE findet der regionale Mal- und Gestaltungswettbewerb KÜNSTLERHERZ statt. Im Mittelpunkt des Wettbewerbes steht die künstlerische Auseinandersetzung mit der eigenen Herzgesundheit unter Anleitung der Lehrkräfte. Der Wettbewerb richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler sämtlicher Jahrgangstufen aller Schulformen (Gymnasien, Gesamtschulen, Oberschulen und Sekundarschulen) des Landes Bremen und den nahen Umland.

Eine fachkundige Jury aus der Bremer Kunst- und Kulturszene bewertet die Beiträge und die Gewinner werden im Rahmen BREMER HERZTAGE prämiert.

Warum wird der Wettbewerb veranstaltet?

In Bremen und dem Umland erleiden viel mehr Menschen einen akuten Herzinfarkt als in anderen Bundesländern. Das zeigen neueste Studien der STIFTUNG BREMER HERZEN und des Klinikums Links der Weser in Bremen. Die Stiftung setzt sich deshalb für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Bremen ein und arbeitet an der Verbesserung der kardiologischen Versorgungsstruktur. Dazu intensiviert sie ihre Forschung und startet Kampagnen zur Aufklärung. Ziel dabei ist es, verschiedene Zielgruppen für das Thema Herzgesundheit zu sensibilisieren.

Insbesondere die Aufklärung von Kindern und Jugendlichen hat dabei oberste Priorität. Der Grund: Bereits in jungen Jahren werden die Weichen für die spätere Herzgesundheit gestellt. Dabei spielt vor allem die Reduzierung von Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Übergewicht und ungesunder Ernährung eine besondere Rolle. Im Rahmen der jährlich stattfindenden „Bremer Herztage“ soll deshalb der Mal- und Gestaltungswettbewerb KÜNSTLERHERZ für Schülerinnen und Schüler veranstaltet werden, bei welchem Herzgesundheit und Kreativität in Form einer künstlerischen Tätigkeit miteinander kombiniert werden soll.

An wen richtet sich der Wettbewerb?

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Sekundarstufe I (Jahrgangsstufen 5 bis 10) aller Schulformen (Gymnasien, Gesamtschulen, Oberschulen und Sekundarschulen) des Landes Bremen. Er schließt alle Unterrichtsfächer ein, bei denen künstlerische Methoden und Tätigkeiten im Vordergrund stehen, deren Ergebnisse abbild- bzw. darstellbar sind.

Nach welchen Kriterien wird bewertet?

Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden durch eine fachkundige Jury auf Kreativität und Intensität der Auseinandersetzung bewertet. Fantasie und Witz zählen dabei ebenso wie Abstraktionsgrad und methodische Verfahrensweisen (auf Basis des Niveaus der jeweiligen Jahrgangsstufe). Ein besonderes Augenmerk liegt jedoch auf dem kritischen Umgang mit dem Thema und der Verknüpfung mit persönlichen Erfahrungswerten. Es werden unter allen eingereichten Beiträgen die drei kreativsten ausgewählt und Platz 1, Platz 2 und Platz 3 zugewiesen. Bei der Erarbeitung der Wettbewerbsbeiträge können innovative Lern- und Arbeitsformen eingebunden werden, die zur Motivation und zur Verbesserung der Medienkompetenzen der Schülerinnen und Schüler beitragen. In welcher Form und mit welchen Methoden die Wettbewerbsbeiträge letztlich erarbeitet werden, wird den Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften in ihren Unterrichtsfächern überlassen: Das können gemalte Szenarien rund um das Herz sein, Comics, Skulpturen, aber auch Kurzfilme und mit dem Smartphone gedrehte Clips. Jegliche Formen von kreativen Schriftstücken sind ebenfalls willkommen, wie Geschichten und Gedichte rund um das Herz oder Drehbücher und gefilmte Theaterstücke. Auch Songs und Melodien zu diesem Thema sind denkbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Wettbewerbsbeiträge in einer Präsentationsform eingereicht werden, die zur Bewertung keine Anwesenheit der Schülerteams erfordert. (Beispiel: Wird ein Theaterstück inszeniert, sollte dieses als Videodatei o. Ä. aufgenommen und übermittelt werden.)

Was ist Thema des Wettbewerbs?

KÜNSTLERHERZ ist ein regionaler Mal- und Gestaltungswettbewerb, der erstmals im Rahmen der Gesundheitsbildung für die Sekundarstufe I aller allgemeinbildenden Schulen in Bremen und Bremerhaven veranstaltet wird. Im Mittelpunkt des Wettbewerbes soll die künstlerische Auseinandersetzung mit der eigenen Herzgesundheit stehen. Schülerinnen und Schüler sollen zu diesem Thema ihre eigenen Erfahrungen, Gedanken und Gefühle unter Anleitung der Lehrkräfte in die künstlerische Praxis umsetzen. Dabei soll ihr kritischer und fantasievoller Umgang mit spezifischen Themen angeregt werden.

Wie können Schülerinnen und Schüler teilnehmen?

Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig und kostenlos. Der Beginn des Wettbewerbes ist Montag, 4. Februar 2013. Anmelden können sich Schülerteams von vier bis fünf Personen per E-Mail oder per Fax unter den unten angeführten Kontaktdaten. Dabei ist es zulässig, dass mehrere Teams einer Klasse und mehrere Klassen einer Schule am Wettbewerb teilnehmen. Unabhängig von Klasse und Schule treten die Teams im Wettbewerb gegeneinander an. Bei der Anmeldung ist die Angabe der Namen, Klassen, Schulen, der betreuenden Lehrkräfte und der jeweiligen Kontaktdaten (E-Mail,  Postanschrift, Telefonnummer) erforderlich. Eine verbindliche Anmeldung sollte idealerweise sofort und bis Freitag, 15. März 2013, erfolgen. Eine schriftliche Eingangsbestätigung der Anmeldung erfolgt umgehend auf den für die Anmeldung gewählten Kommunikationskanal. Für die Abgabe der Wettbewerbsbeiträge ist Dienstag, 30. April 2013, vorgesehen. Diese sollte – je nach Umfang des Beitrages – persönlich oder postalisch an die unten angeführten Kontaktdaten erfolgen.

Wer bewertet die Wettbewerbsbeiträge?

Die Prüfung der eingereichten Ideen und Projekte erfolgt hinsichtlich der Einhaltung der oben genannten Kriterien durch folgende Jurorinnen und Juroren:

Jürgen Alberts, Schriftsteller, Kriminalautor Michael Börgerding, Intendant Theater Bremen Professor Detlef Rahe, Rahe I Rahe Design Carmen Emigholz, Kulturstaatsrätin in Bremen Dr. Christoph Grunenberg, Direktor der Kunsthalle Bremen Prof. Dr. Rainer Hambrecht, Vorsitzender der Stiftung Bremer HerzenDr. Arie Hartog, Direktor des Gerhardt-Marcks-HausChristian Kötter-Lixfeld, Intendant Bremer Philharmoniker

Wann erfolgt eine Rückmeldung?

Vom 1. bis zum 15. Mai 2013 findet die Bewertung der Beiträge durch die Juroren anhand der oben angeführten Kriterien statt. Die drei jeweiligen Gewinnergruppen und deren Lehrkräfte erhalten bis Mittwoch, 15. Mai 2013, per E-Mail eine Benachrichtigung und die Einladung zur offiziellen Preisverleihung, die in Rahmen der „Bremer Herztage“ am Samstag, 1. Juni 2013, in der Kunsthalle Bremen, stattfinden wird. Alle anderen teilnehmenden Teams erhalten ebenfalls eine Einladung zu den „Bremer Herztagen“, in deren Rahmen eine Ausstellung aller Beiträge stattfindet.

Die diesjährigen Gewinner unseres Künstlerherz-Wettbewerbs

KÜNSTLERHERZ 2016

1-4

Gorch Fock Grundschule aus Bremerhaven Nild Holgersson Grundschule

Platz 1

5-7

Cato Bontjes van Beek-Gymnasium Ökomenisches Gymnasium

Platz 2

8-12

Oberschule an der Lerchenstraße Oberschule Findorff Horner Gymnasium

Platz 3