Vom 15. Februar bis 15. Mai 2018

HERZZEIT im Universum Bremen

Vom 15. Februar bis 15. Mai 2018 können sich Besucher des Universum Bremen auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise rund ums Thema Herz begeben. Gemeinsam haben das Universum Bremen, die AOK Bremen/Bremerhaven und die Stiftung Bremer Herzen die Aktion „HERZZEIT“ ins Leben gerufen.

Als Highlight dieser besonderen Ausstellung können neugierige Besucher beispielsweise durch eine sechs Meter lange Kunststoffarterie oder ein 600 Kilogramm schweres, originalgetreues Herzmodell gehen. So lassen sich die anatomischen Details der Organe ganz genau unter die Lupe nehmen. Auch krankhafte Veränderungen wie Arterienverkalkung oder Blutgerinnsel sowie der Einsatz medizinischer Implantate wie Stents und künstlicher Herzklappen werden plastisch aufgezeigt und dadurch einem breiten Publikum verständlich.

Neben den imposanten Modellen des menschlichen Herzens können große und kleine Gäste auch die präparierten Originalherzen eines Löwen, eines Igels und von sechs weiteren Tieren begutachten und feststellen, worin sie sich ähneln und wo die Unterschiede liegen. An einer Audiostation lauschen Interessierte unterschiedlichen Herztönen und mit einer Virtual-Reality-Brille erleben Besucher zusätzlich eine aufregende Reise durch den Körper und nehmen unbekannte Perspektiven ein.

Wer es lieber real mag, nimmt an öffentlichen Sezierungen eines Schweineherzens teil und bestaunt die anatomischen Details auf Großbildleinwand. Die Sezierungen werden jedes Wochenende sowie an Ferientagen täglich um 14 Uhr und um 16 Uhr durchgeführt. Umfangreiche Begleitveranstaltungen wie Seniorennachmittage und Fachvorträge von Gesundheitsexperten sowie Schulklassenformate runden die „HERZZEIT“ ab.

Die „HERZZEIT“ findet vom 15. Februar bis zum 15. Mai 2018 im Universum Bremen statt. Der Eintritt ist im Universum-Ticket enthalten.

Begleitprogramm

Kostenlose Vorträge rund ums Herz

Parallel zur HERZZEIT finden spannende Vorträge zu unterschiedlichen Themengebieten rund ums Herz statt. Der Besuch der Fachvorträge ist kostenlos. Für fünf Euro Eintritt kann zuvor ab 16.30 Uhr die HERZZEIT besucht werden.

Ort: Universum Bremen / Wiener Str. 1a / 28359 Bremen

Donnerstag, 1. März 2018, 18:00 Uhr – Prof. Dr. Harm Wienbergen

Herzinfarkt, was ist das? Wie beuge ich vor?

Unter dem Motto „Vorbeugen ist besser als heilen“ klärt Prof. Dr. Harm Wienbergen, Leiter des Bremer Instituts für Herz- und Kreislaufforschung (BIHKF), am 1. März auf, wie das Herz aufgebaut ist, wie ein Herzinfarkt entsteht und wie sich dieser auf das Organ auswirkt. Der Kardiologe weist auf Warnzeichen eines Herzinfarktes hin und erklärt, wie die Risikofaktoren frühzeitig erkannt und ernst genommen werden und was dagegen unternommen werden kann.

Donnerstag, 15. März, 18:00 Uhr – Dr. Andreas Fach

Reanimation: Jede Minute zählt – Was tun im Notfall?

Einen plötzlichen Herztod erleiden in Deutschland schätzungsweise jährlich mehr als 50.000 Menschen. Egal ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder beim Sport – ein Notfall kann sich überall ereignen. Kommt es zum Herzstillstand, zählt jede Minute. Wie man helfen kann und was im Notfall zu tun ist, erläutert Dr. Andreas Fach, leitender Oberarzt am Klinikum Links der Weser.

Donnerstag, 12. April 2018, 18:00 Uhr – Janina Stehmeier, Stephan Michel

Risikofaktoren für das Herz – Cholesterin, Ernährung und Tipps zur Rauchentwöhnung

Neben Bluthochdruck, Diabetes mellitus oder Übergewicht gehören erhöhte Blutfettwerte (Cholesterin) und Rauchen zu den wesentlichen Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. Doch Cholesterin ist nicht gleich Cholesterin. Inwieweit es schädlich für das Herz ist und mit welchen Lebensstilumstellungen man erhöhte Blutfettwerte senken kann, vermitteln Gesundheitsexperten der Stiftung Bremern Herzen in einem kostenlosen Vortrag zur „HERZZEIT“ im Universum Bremen. Am 12. April um 18 Uhr informieren Janina Stehmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung Bremer Herzen, und Stephan Michel, Arzt am Klinikum Links der Weser, wie man mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung sein Herz fit hält. Zusätzlich gehen die Referenten auch auf die negativen Wirkungen des Rauchens auf das Herz-Kreislauf-System ein und geben Tipps, wie man effektiv rauchfrei wird.

Donnerstag, 26. April 2018, 18:00 Uhr – Dr. Matthias Kühl

Herz aus dem Takt – was ist eine Herzrhythmusstörung?

Normalerweise schlägt das Herz unbemerkt, ruhig und gleichmäßig. Bei Bewegung und Sport wiederum schlägt es schnell – gerade so schnell, dass Leistung möglich ist. Wie funktioniert das? Was ist ein „normaler Herzrhythmus“? Und vielmehr: was bringt das Herz aus dem Takt, lässt es unregelmäßig, zu langsam oder zu schnell schlagen? Ist das gefährlich? Und was bietet die moderne Medizin an therapeutischen Möglichkeiten? Antworten gibt Dr. Matthias Kühl, Oberarzt am Klinikum Links der Weser, in seinem Vortrag.

Donnerstag, 03. Mai 2018, 18:00 Uhr – Dr. Kirsten Krämer

Herzschwäche – eine Krankheit jeden Alters

Das Herz ist der Motor des unseres Lebens und schlägt 60 bis 80 Mal pro Minute. Tag und Nacht. Eine chronische Herzschwäche bzw. Herzinsuffizienz führt dazu, dass das Herz nicht mehr in der Lage ist, den Körper mit ausreichend Blut und damit auch mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Es kommt zu Beschwerden wie Atemnot, Leistungsschwäche und Flüssigkeitseinlagerungen in den Beinen und Knöcheln. Allein in Deutschland leiden nach Schätzungen zwei bis drei Millionen Menschen an einer Herzschwäche. In ihrem Vortrag geht Dr. Kirsten Krämer, Oberärztin am Klinikum Links der Weser, auf Ursachen, Diagnose, Therapie und Möglichkeiten der Vorbeugung einer Herzschwäche ein.

Fotogalerie

Hallo. Hier spricht dein Herz

Seit Anfang 2017 begeistern die AOK Bremen/Bremerhaven, das Universum Bremen und die Stiftung Bremer Herzen bereits mit der Aktion „Hallo. Hier sprocht dein Herz“ Kinder und Jugendliche für das Thema Herzgesundheit. Das neue Angebot HERZZEIT spricht auch Erwachsene, Familien und Senioren an – schließlich ist das Herz für alle überlebenswichtig.