BIHKF präsentiert Forschungsergebnisse auf Europäischem Kardiologiekongress in München

30.000 Kardiologen aus Europa, den USA und Asien trafen sich vom 25. bis 29. August 2018 in München zum diesjährigen Kongress der European Society of Cardiology (ESC Congress). Auch Mitarbeiter des Bremer Instituts für Herz- und Kreislaufforschung (BIHKF) der Stiftung Bremer Herzen präsentierten Forschungsergebnisse aus Bremen auf dem weltgrößten internationalen Kardiologie-Kongress.

Insgesamt war das BIHKF mit fünf Präsentationen vertreten, dabei waren neue Analysen der großen IPP-Studie (Dr. Backhaus, Dr. Michel), des Bremer Herzinfarktregisters (Dr. Schmucker) und des RAID-HF Eisenregisters (Prof. Dr. Wienbergen).

Angenommene Studienpräsentationen auf diesem weltweit größten Kardiologen-Kongress sind für Wissenschaftler von besonderer Bedeutung und wir freuen uns somit, hier wieder gut vertreten gewesen zu sein.

 

Abstracts der Arbeiten